Archive for March, 2014

Hochzeitsfloristik im Trend der Zeit

Nicht nur, wenn Sie Blumen zur Hochzeit brauchen, sind Sie bei Myflower.ch genau richtig. Blumen online bestellen ist hier ganz einfach, auch wenn Sie Ihre Liebste kurzerhand zwischendurch mit einem Blumenstrauss überraschen möchten. Einfach einen Blumenstrauss auswählen und schon am nächsten Tag wird Sie das Strahlen Ihrer Frau für Ihre gute Idee belohnen. Auch wenn Sie eine Hochzeit planen, ist der Blumenshop die richtige Adresse. Doch welche Brautsträusse sind jetzt überhaupt angesagt?

Auch die Hochzeitsfloristik folgt den Trends der Zeit. Das gilt auch für die Brautmode. Heute sind besonders Brautsträusse beliebt, die Sie nicht nur in der Hand tragen können, sondern auch beispielsweise als floralen Armreif. Das funktioniert problemlos, indem aus Draht eine Form hergestellt wird, die dann mit den ausgewählten Blumen umhüllt wird. Diese moderne Hochzeitsfloristik ist immer mehr im Kommen, da sie zum einen besonders zauberhaft aussieht und zum anderen auch noch sehr praktisch ist. Besonders Bräute, die gerne tanzen, werden durch ihren Brautstrauss doch oftmals gestört. Mit einem floralen Armreif oder Ring können sie sich ungehindert dem Tanzvergnügen hingeben.

Wenn Sie sich für ein solches ausgefallenes Blumenkunstwerk interessieren, sollten natürlich auch der Stil Ihres Hochzeitskleides und die Gesamtatmosphäre auf der Hochzeit dazu passen. Am besten lassen Sie sich inspirieren und gestalten dann einen individuellen Brautstrauss und eine denkwürdige Hochzeitsdeko.

 

Vintage ist der Hochzeitslook

Blumen online bestellen, funktioniert heute ganz einfach. Bei Myflower.ch erhalten Sie eine grosse Auswahl und können sich wunderschöne Kreationen zusammenstellen. Ein Trend, der heute immer mehr bei Hochzeiten zu beobachten ist, stammt aus Amerika. Mittlerweile ist Vintage auch zu uns übergeschwappt und setzt sich immer mehr durch. Ob Kleidung im Vintage-Stil oder ein Brautstrauss passend zum Vintage-Hochzeitskleid, Vintage ist heute überall zu sehen. Auch bei den Blumen-Farben darf der Vintage-Look natürlich nicht fehlen. Hier haben Bräute die Qual der Wahl. Ob für den Brautstrauss oder die Blumendeko, beim Vintage-Stil ist vieles möglich.

Satte Bonbonfarben zeigen sich auf der einen Seite, zarte Pastelltöne auf der anderen. Sie können für die Hochzeitsdeko ebenso knalliges Pink verwenden wie auch verwaschene Töne wie Apricot oder Rosé. Wenn Sie mögen, können Sie die beiden Farbstile auch hervorragend miteinander kombinieren. Das zeigt sich beim Brautstrauss ebenso wie bei der Tischdekoration. Besonders schön ist es, wenn die Blumen für die Braut und die Dekoration bei der Hochzeitsfeier farblich aufeinander abgestimmt sind.

Natürlichkeit setzt sich immer mehr durch. Das zeigt sich nicht nur in der Mode und beim Make-up, sondern auch beim Blumenschmuck zur Hochzeit. Jahreszeitlich passender Blumenschmuck ist angesagt und wird immer beliebter bei den Brautpaaren. Statt Orchideen und Callas sieht man im Sommer vermehrt Freilandrosen, Hortensien und Flieder. Daraus lässt sich nicht nur ein wunderschöner Hochzeitstrauss zusammenstellen, sondern auch eine zauberhafte Tischdekoration.

fotografie

Fotoreportagen als Erinnerung

Professionell erstellte Fotoreportagen stellen eine wunderbare Erinnerung an ein bestimmtes Ereignis dar. Beispielsweise kann man ein Fotostudio, wie beispielsweise Photoworkers.ch in der Schweiz, mit der Erstellung einer umfangreichen Fotoreportage von der eigenen Hochzeit oder von einem anderweitigen feierlichen Anlass beauftragen. Hierfür stellen professionelle Fotostudios erfahrene Fotografen zur Verfügung, welche im Laufe des Events zahlreiche Bilder schiessen, die wiederum zu einer Fotoreportage zusammengefügt werden. Bei der Auswahl der Bilder für die Fotoreportagen kann der Fotograf im Anschluss an die Feierlichkeit sehr gerne auch beratend tätig werden, damit die Stimmung der Feierlichkeit in der Fotoreportage ideal eingefangen wird.

Wer beauftragt Fotografen für die Erstellung von Fotoreportagen?

Die Auftraggeber für Fotoreportagen reichen vom geschäftlichen bis hin zum privaten Bereich. Beispielsweise möchten viele Firmen heutzutage ein großes Firmenfest, wie ein Jubiläum, in einer Fotoreportage festhalten, welche im Nachhinein entweder im Internet veröffentlicht oder für die Erstellung von Katalogen verwendet wird. Im privaten Bereich möchten viele Menschen grosse Feierlichkeiten in einer umfangreichen Fotoreportage verewigen. Hochzeiten, Taufen, Geburtstage oder auch einfach nur eine grosse Geburtstagsparty stellen hierfür nur einige wenige Beispiele dar. Grundsätzlich kann man sich heutzutage von jeder erdenklichen Feierlichkeit eine schöne Fotoreportage als Erinnerung erstellen lassen.

 

Das Kleid der Kleider

Nicht nur für kleine Mädchen, sondern auch für Modedesigner ist das Brautkleid das Kleid aller Kleider. Grosse Modenschauen schliessen nicht umsonst mit der Vorstellung der Brautmode ab. Die Braut soll an ihrem Hochzeitstag im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Das Kleid soll ihre Schönheit unterstreichen und ihre Ausstrahlung herausstellen. Bei jeder Hochzeitsfeier kann die Braut auf den ersten Blick erkannt werden, da sie das festlichste und extravaganteste Kleid der Gesellschaft trägt. Auch wenn das Kleid heute nicht mehr stets weiss ist, sind Brautkleider doch noch immer deutlich als solche zu erkennen. Viele Frauen wünschen den Traum in Weiss, ohne sich auf einen reinweissen Stoff einlassen zu müssen. Helle Farbtöne oder zarte Pastellfarben nehmen der Farbe Weiss die Aufdringlichkeit. Für den Laien bleibt es aber dennoch ein weisses Kleid, welches die Braut in ihrer Rolle ausweist.

Das Brautkleid soll die Braut stets auch passend zu ihrer Persönlichkeit präsentieren. So ist zum Beispiel für manche Frauen der Traum aus Tüll und Glitter gerade richtig, während andere Bräute lieber in etwas dezenteren Stoffen auftreten möchten. Zudem kann ein Brautkleid aus jeder Figur eine Traumfigur machen, sofern der passende Schnitt gewählt wurde. Grosse und sehr schlanke Frauen wirken besonders gut in geraden Schnitten, welche figurbetont und eng anliegend sitzen. Wer einige Problemzonen kaschieren möchte, kann dies mit den passenden Applikationen auf dem Kleid schaffen. Brautmode wird stets auf den Körper der Braut individuell angepasst, sodass das Kleid in jeder Situation perfekt sitzt. Bei Mery’s Couture können die Kleider sogar vollständig massangefertigt werden.

Hochwertige Fotoreportagen durch ein professionelles Fotostudio

Viele professionelle Fotostudios haben sich darauf spezialisiert, für ihre Kunden umfangreiche Fotoreportagen zu erstellen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, sich von der eigenen Hochzeit, von einem Firmenevent oder von einem anderen Ereignis eine umfangreiche Fotoreportage erstellen zu lassen, die als Erinnerung dient oder auch für repräsentative Zwecke eingesetzt wird. Ein professionelles Fotostudio, wie beispielsweise Photoworkers.ch in der Schweiz, weiss ganz genau, auf welche Kriterien es bei einer umfangreichen Fotoreportage ankommt.

Die Auswahl der Bilder für Fotoreportagen ist sehr wichtig

Grundsätzlich nehmen Fotografen viel mehr Bilder auf, als sie für die Fotoreportage letztendlich benötigen. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die Fotoreportage ausschliesslich die besten Fotos enthält, die sich als zweckdienlich erweisen. Bei der Auswahl der Bilder für eine Fotoreportage ist es natürlich wichtig, dass sich die Kunden darüber einig werden, welche Bilder in die Reportage aufgenommen werden sollen und welche entfallen.

Für welche Events können Fotoreportagen erstellt werden?

Diese Frage lässt sich sehr einfach beantworten: Für alle erdenklichen Events! Denn ein erfahrener Fotograf ist generell in der Lage, die wichtigen Momente eines beliebigen Events ideal in den Bildern für die Fotoreportage festzuhalten. Ein umfangreicher Erfahrungsschatz und eine professionelle Fotoausrüstung und Beleuchtungstechnik sind hierbei selbstverständlich von hoher Wichtigkeit. Nur im perfekten Zusammenspiel von Erfahrung und Technik wird bei Fotoreportagen ein bestmögliches Ergebnis erzielt.

photographer1

Ein Traum in Weiss

Die meisten jungen Mädchen träumen von dem Tag, an dem sie in einem strahlend weissen Kleid vor den Traualtar treten und ihrem Traumprinzen das Ja-Wort geben. In jungen Jahren stehen die ästhetischen Gesichtspunkte dieser Feier noch deutlich im Vordergrund. Wer geheiratet werden soll, ist oftmals Nebensache. Wenn dann später einmal der geliebte Partner gefunden wurde und die echte Hochzeit geplant werden kann, sind die Vorstellungen der Frauen schon deutlich ausgereift. Das Traumkleid hat im Laufe der Jahre sicherlich einige Veränderungen mitmachen müssen, doch zum entscheidenden Zeitpunkt weiss fast jede Frau, wie sie am Tag aller Tage aussehen möchte. Bei Mery’s Couture kann jede Frau ihr persönliches Traumkleid finden. Die Brautmode bietet in jedem Jahr eine umfangreiche Kollektion, die für jeden Geschmack das passende Kleid bereithält.

Fachverkäufer sind sich einig, dass jedes Kleid auf seine Braut wartet. Nicht selten wird ein Kleid entworfen und geschneidert, von dem die Kollegen noch sagen, dass es sich wohl nie verkaufen wird. Doch wenn die richtige Braut das Kleid zur Probe trägt, ist nicht nur sie selbst, sondern auch alle anderen Anwesenden überzeugt, dass dieses das eine, richtige Kleid ist. Durch individuelle Anpassungen in puncto Grösse und Passform wird jedes Kleid zu einem Unikat, welches wie massgeschneidert sitzt. So kann der Hochzeitstag kommen. Die Braut wird in ihrem weissen Traumkleid die ganze Festgemeinde bezaubern können.

bride-abstract-1052571-m

Amsterdam – die Shopping-Highlights

Das Reizvollste an der Shopping-Szene in Amsterdam sind ohne Zweifel die originellen, kleinen Läden, die man in den verwinkelten Strassen zwischen den Grachtenringen entdecken kann. Interessant sind die Läden gerade deshalb, weil man sich in vielerlei Hinsicht spezialisiert hat. So gibt es Läden, die unzählige Sorten von Perlen anbieten, während andere die überaus köstlichen, holländischen Pralinen in 1001 Variationen auf Lager haben. In Amsterdam findet jeder etwas nach seinem Geschmack, man kann dort die aussergewöhnlichsten Kuriositäten an Land ziehen. Weil die Läden auch am Sonntag geöffnet sind, schlendern Einheimische und Besucher der Stadt in aller Ruhe durch die Strassen und geniessen die entspannte Atmosphäre. Insbesondere die Gegend um den Dam, bei der Muntplein und der Leidseplein hat in dieser Hinsicht einiges zu bieten. Typische holländische Wandkacheln findet man beispielsweise bei Eduard Kramer in der Nieuwe Spiegelstraat, originales altes Porzellangeschirr gibt es bei De Koningshoek hinter dem Nieuwmarkt. Ein Antiquariat für Comics gibt es bei Lambiek, jede Menge alte Heftchen verschiedener Zeichner, Poster und Originalzeichnungen sind dort zu bekommen. Für Liebhaber von Bier hat De Bierkoning in der Palaisstraat etwa 900 Sorten auf Lager, die man sich aus ungefähr 300 verschiedenen Gläsern kredenzen kann. Wer den Laden von Jacob Hooy & Co. Am Nieuwmarkt betritt, wird vom Aroma der ungefähr 500 verschiedenen Gewürze schlichtweg umgeworfen und im Kaashuis Trump findet man – na, was schon? – Käse aus Holland und aller Welt, den man sogar vor dem Kauf kosten darf.

Sie möchten mit Google Werbung Ihren Umsatz erhöhen? Dann lassen Sie sich einfach bei Netpulse-Bern.ch ausgiebig beraten und buchen Sie Weiterbildungsveranstaltungen für die Durchführung Ihrer Vorhaben.

Amsterdam – auf Sightseeingtour in der Stadt

Amsterdam ist reich gesegnet mit historischer Architektur, Antiquitäten und Kunst, sodass das Sightseeing in der Stadt sich richtig lohnt. Viele Sehenswürdigkeiten, wie Kirchen, Gebäude und Museen befinden sich zudem in Innenstadt und können zu Fuss oder per Tram sowie mit dem Grachtentaxi erreicht werden. Bezirke wie Walletjes und der Grachtenring sind an sich schon sehenswert, in der Singel-, Heren-, Keizers- oder Prinsengracht sollte man unbedingt einmal zu Fuss unterwegs sein, um die einzigartige Ausstrahlung zu erleben. Ebenfalls sind berühmte Sakralbauten wie die Westerkerk aus dem 17. Jahrhundert und die Nieuwe Kerk aus dem 15. Jahrhundert beliebte Besichtigungsobjekte für Besucher der Stadt. Als ausgesprochen beeindruckend erweisen sich die Geheimkirchen, von denen noch einige in Amsterdam zu finden sind. Bekannt ist vor allem die „Ons’ Lieve Heer op Zolder“ (übersetzt: „Unser lieber Herrgott auf dem Dachboden“) aus der Zeit im 17. Jahrhundert, wo es den Katholiken der Stadt verboten war, ihren Glauben öffentlich zu begehen. So wurde die Kirche, von aussen unmerklich, im Dachgeschoss über drei Ebenen prachtvoll eingerichtet und war lange Zeit die Zuflucht der Katholiken Amsterdams. Für alle, die sich für die Geschichte der Stadt interessieren, bietet das „Historische Museum Amsterdams“ mehr als 40.000 Objekte auf drei Etagen, ein Teil des Museums ist interessanten wechselnden Ausstellungen gewidmet. Schliesslich sollte man als Besucher von Amsterdam unbedingt eine Grachtenrundfahrt miterleben. Von der Wasserseite aus kann man völlig neue Impressionen aus dieser einzigartigen Stadt gewinnen, welche einem noch lange in schöner Erinnerung bleiben werden.

Sie möchten für Ihr Unternehmen Google Werbung schalten? Dann wenden Sie sich einfach an Netpulse-Bern.ch. Dort erhalten Sie weitere Informationen und Schulungen dazu.

amsterdam

Go to Top